5 kostenlose Tools zum Messen der Website-Geschwindigkeit


Um ein positives Nutzererlebnis zu schaffen, sind die Ladezeiten und Reaktionsgeschwindigkeiten einer Website enorm wichtig. Wir stellen euch fünf Tools vor, um eurer Website dahingehend auf den Zahn zu fühlen.

Schon seit einigen Jahren hat die Ladegeschwindigkeit von Websites Einfluss darauf, welche Position sie in den Google-Suchergebnissen erhält. Darüber hinaus sind aber auch Nutzerinnen und Nutzer tendenziell schnell genervt von langsamen Websites. So zeigten Studien in der Vergangenheit immer wieder, dass kürzere Ladezeiten einen positiven Effekt auf die Konversionsrate haben können. Bevor ihr aber versucht, die Ladezeiten eurer Website zu verringern, solltet ihr zunächst anschauen, wie schnell sie jetzt lädt und wie ihr damit im Vergleich zu eurer Konkurrenz dasteht. Dazu stellen wir euch im Folgenden fünf kostenlose Tools vor, mit denen ihr die Geschwindigkeit von Websites messen könnt.

Website-Geschwindigkeit messen: 5 kostenlose Tools im Überblick

Pagespeed Insights

Kostenlose Geschwindigkeitsmessung: Googles Pagespeed Insights zeigen euch jetzt die Bewertung nach den Web-Vitals-Kennzahlen an. (Screenshot: developers.google.com)

Ab 2021 sollen die von Google im Mai 2020 eingeführten Web-Vitals-Kennzahlen Einfluss auf das Ranking haben. Die Web-Vitals-Kennzahlen bestehen aus drei Einzelmetriken und messen die Renderzeit des größten Elements innerhalb des sichtbaren Seitenbereichs, die Zeit, die zwischen Nutzerinteraktion und Reaktion des Browsers vergeht, und die visuelle Stabilität einer Website. Google hat dementsprechend auch das Tool zur Geschwindigkeitsmessung, Pagespeed Insights, überarbeitet. Das Tool zeigt euch jetzt die Werte der Einzelmetriken sowie den daraus errechneten Gesamtwert. Außerdem gibt euch das Tool Ratschläge, wie ihr bessere Werte erreichen könnt.

Web Vitals: Googles Kennzahlen zur Bewertung der User-Experience erklärt

GT-Metrix

GTmetrix vereint verschiedene Bewertungssysteme für die Geschwindigkeit von Websites und verfügt über ein mächtiges Filterwerkzeug. (Screenshot: GTmetrix / t3n)

GT-Metrix vereint verschiedene Bewertungssysteme für die Geschwindigkeit von Websites und verfügt über ein mächtiges Filterwerkzeug. (Screenshot: GT-Metrix / t3n)

Seit dem neusten Update zeigt euch GT-Metrix auch die SSL-Verbindungszeiten in einem Wasserfalldiagramm an. Wer will, kann mit dem Tool auch umfassende Filter auf Basis regulärer Ausdrücke erstellen und so noch genauer in die Ergebnisse eintauchen.

pingdom.com

Webseiten Geschwindigkeitsoptimierung: Pingdom arbeitet recht flott. (Screenshot: pingdom)

Website-Geschwindigkeitsoptimierung: Pingdom arbeitet recht flott. (Screenshot: Pingdom / t3n)

Das Tool Pingdom arbeitet schnell und liefert euch die Ergebnisse in Form verschiedener Statistiken. So gibt es beispielsweise ein Wasserfalldiagramm, mit dem ihr recht einfach sehen könnt, welche Elemente am längsten zum Laden benötigen. Die Liste lässt sich auch nach unterschiedlichen Kriterien sortieren. Außerdem könnt ihr bei Pingdom festlegen, von welchem Kontinent aus die Geschwindigkeitsprüfung durchgeführt werden soll.

webpagetest.org

Webpagetest.org: Vermutlich eines der mächtigsten Tools auf dieser Liste. (Screenshot: Webpagetest.org)

webpagetest.org: Vermutlich eines der mächtigsten Tools auf dieser Liste. (Screenshot: webpagetest.org / t3n)

Auf webpagetest.org wählt ihr nicht nur eure URL, sondern bestimmt auch gleich, mit welchem Browser und von welchem Ort aus der Test durchgeführt werden soll. So könnt ihr beispielsweise testen, wie schnell sich die Seite für etwaige Kunden aus Übersee aufbaut oder aber wie schnell eure Seite tatsächlich für deutsche Besucher ist.

Site Speed Test

Der Site Speed Test von Keycdn ist eine weitere Möglichkeit, um die Geschwindigkeit eurer Website zu messen. (Screenshot: Keycdn / t3n)

Der Site Speed Test von Keycdn ist eine weitere Möglichkeit, um die Geschwindigkeit eurer Website zu messen. (Screenshot: Keycdn / t3n)

Auch beim Site Speed Test von Keycdn könnt ihr festlegen, von welcher Region aus eure Website getestet werden soll. Das Ergebnis wird als Wasserfalldiagramm dargestellt. Eine Unterscheidung nach Mobile und Desktop gibt es allerdings nicht.

Ebenfalls interessant:

Dieser Artikel wird regelmäßig überarbeitet. Das letzte Update stammt vom 4. August 2020.



Ссылка на источник