Nach Medienbericht: Magier Siegfried soll todkrank sein


Las Vegas –
Traurige Neuigkeiten aus den USA: Magier Siegfried Fischbacher (81) soll unheilbar an Bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankt sein. Sein langjähriger Partner Roy Horn (†75) verstarb erst im vergangenen Jahr an den Folgen einer Corona-Erkrankung. Wie die „Bild“-Zeitung berichtet, leidet Fischbacher an Bauchspeicheldrüsen-Krebs. In einer zwölfstündigen Operation soll ihm der bösartige Tumor zwar bereits entfernt worden sein, doch der Krebs habe gestreut. Eine Chance auf Heilung gebe es offenbar nicht. Siegfried wird in seinem Haus in Las Vegas gepflegtDer 81-Jährige soll aus der Klinik – auf eigenen Wunsch – bereits entlassen worden sein und in seinem Haus in Las Vegas von zwei Hospiz-Schwestern umsorgt werden. „Ich nehme meinen Bruder in jedes meiner Gebete mit und bin ihm tief verbunden“, wird seine Schwester, die Münchner Nonne Dolore, von der „Bild“ zitiert. Sie kann ihren Bruder wegen Corona aktuell nicht besuchen. Besonders tragisch: Erst im Mai vergangenen Jahres starb Siegfrieds Partner Roy Horn im Alter von 75 Jahren nach einer Infektion mit dem Corona-Virus. Wie Siegfried nach dessen Tod mitteilte, habe er den Verlust von Roy noch nicht wirklich verkraftet. 2003 wurde Roy Horn von eigenem Tiger attackiertVerständlich, denn Siegfried und Roy waren wie Pech und Schwefel, gehörten jahrzehntelang zu den größten Magiern aller Zeiten – und begeisterten ihr Publikum im „Mirage Hotel“ in Las Vegas mit ihrer legendären Show. Ihre Auftritte mit weißen Tigern und Löwen machten sie weltbekannt.Das hier könnte Sie auch interessieren: 1964 im Hansa-Theater: Siegfried und Roy: In Hamburg fing ihr Zauber an

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattform Apester, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte der externen Plattform Apester angezeigt werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Jedoch wurde ihre besondere Geschichte 2003 von einem schwerem Schicksalsschlag erschüttert: Roy wurde während eines Auftritts an seinem 59. Geburtstag von einem Tiger schwer verletzt und war seither teilweise gelähmt. (alp)



Ссылка на источник